Die Kampagne „Kesseltausch 2020“ ist beendet!

Die bis zum Stichtag 30.06.2020 um 23:59 Uhr eingegangenen digitalen Anträge werden derzeit abschließend bearbeitet. Antragsteller und SHK-Innungsfachbetriebe werden entsprechend per E-Mail informiert.

Bei einem positiven Bescheid werden die Vorgangsnummern vergeben. Die SHK-Innungsfachbetriebe sind dann aufgefordert, die Brennwertgeräte zügig beim Industriepartner bzw. beim Großhändler zu ordern und bis spätestens zum 31. August 2020 beim Kunden zu installieren und abzurechnen.

Stichtag für die Rückvergütung der SHK-Innungsfachbetriebe bei der Wahl eines Brötje-, elco-, Junkers Bosch-, MHG-, remeha-, Vaillant- oder Wolf-Brennwertgerätes ist der 30. September 2020. Bis zu diesem Tag hat der SHK-Innungsfachbetrieb das entsprechende Rückvergütungsschreiben beim jeweiligen Industriepartner einzureichen, um die Rückvergütung der Prämie zu erhalten.

Es gelten die vollständigen Teilnahmekriterien und das Teilnahmeprozedere.

So einfach geht's

von den beteiligten Fachverbänden
2. Beratung
durch Ihren SHK-Innungsfachbetrieb
3. Teilnahme-Antrag
füllen Sie das Online-Formular bis zum 30. Juni 2020 aus
4. Prüfen Sie Ihren Posteingang
bestätigen Sie die Verifizierungs-Email
5. Prüfung des Teilnahme-Antrages
durch den jeweiligen Fachverband
6. Bestätigung des Teilnahme-Antrages
durch den Fachverband
7. Bestellung des Brennwertgerätes
durch den SHK-Innungsfachbetrieb
8. Einbau des Brennwertgerätes
durch den SHK-Innungsfachbetrieb bis zum 31. August 2020
9. Vergütung durch den Hersteller
200 € brutto für den Kunden

Diese Webseite verwendet Cookies, die ausschließlich der besseren Nutzbarkeit unsere Webseite dienen. Eine Weiterleitung der Daten an Dritte erfolgt nicht. Unter Cookies erhalten Sie weitere Informationen.